Ausstellung vom 25. August bis 22. September 2018

Freda Alschuler

Bilder

Magdolna Reisinger

Figuren

Freda Alschuler, Meilen / Salvan VS

Freda Alschuler ist in Eng­land ge­bo­ren und auf­ge­wach­sen. Sie stu­dier­te dort Il­lus­tra­ti­on und Dress Design. Heute lebt sie am Zü­rich­see und in den Schwei­zer Alpen.

Freda Alschuler liebt die bil­den­den Künste – und hat eine Lei­den­schaft für die fi­gu­ra­ti­ve Ma­le­rei. Ihr Spe­zi­al­ge­biet sind Por­traits. Zahl­reich sind hier die Auf­trags­ar­bei­ten, unter an­de­rem für Léo­nard Gi­an­ad­da (Grün­der der be­deu­ten­den Kunst­ga­le­rie in Mar­ti­gny).

Sehr er­folg­reich ist sie in der Aqua­rell­tech­nik. So un­ter­rich­te­te sie dieses Fach an ver­schie­de­nen Kunst­schu­len in Kanada und in der Schweiz. 12 Jahre lei­te­te sie Work­shops an un­ter­schied­li­chen Orten und Jahr für Jahr kamen viele Stu­den­ten, sie reis­ten sogar von Kanada nach Europa, um mit ihr das Ver­gnü­gen vom Malen im Freien zu er­ler­nen und zu ge­nies­sen.

Dank ihrer be­son­de­ren Liebe für Gar­ten­blu­men ent­stan­den be­rüh­ren­de Werke zu diesem Thema. Be­we­gung und Anmut zeich­nen die Bal­lett­sze­nen aus, Charme und Ei­gen­wil­lig­keit ihre Por­traits.

Magdolna Reisinger, Szentgotthard (Ungarn)

Ge­bo­ren und auf­ge­wach­sen ist Magdolna in Szent­gott­hard. Nach der Gym­na­si­al­zeit setzte sie ihre künst­le­ri­schen Stu­di­en in Bu­da­pest fort.

Die bil­den­de Kunst war in ir­gend­ei­ner Form in ihrem Leben immer ir­gend­wie prä­sent. Bevor sie die Bild­hau­er­kunst für sich ent­deck­te, be­schäf­tig­te sie sich mit Ma­le­rei, Fo­to­mon­ta­ge und der Tif­fa­ny-Glas­kunst.

Seit der Ent­de­ckung ihrer Liebe zur Bild­haue­rei er­füllt diese ihr Leben. Ihre Werke – vor­wie­gend Frau­en­fi­gu­ren – ent­ste­hen aus einer von ihr selbst ent­wi­ckel­ten Ma­te­ri­al­zu­sam­men­stel­lung, ge­paart mit einer spe­zi­el­len Tech­nik.

Ihre Fi­gu­ren schei­nen fast zu schwe­ben, sie sind von einer be­ste­chen­den Leich­tig­keit.

Vernissage

Samstag, 25. August 2018, 17 bis 19 Uhr

Apéro

Sonntag, 9. September 2018, 15 bis 17 Uhr

Ausklang

Samstag, 22. September 2018, 15 bis 17 Uhr

Öffnungszeiten

Donnerstag und Freitag, 18 bis 20 Uhr / Samstag und Sonntag, 15 bis 17 Uhr

oder nach telefonischer Vereinbarung, Telefon 044 923 20 50 / 044 923 23 64

Schwabach Galerie • Schwabachstrasse 50 • 8706 Feldmeilen